Schädlingsbekämpfung in Zeiten von COVID-19 durch PECON PRO

Schädlingsbekämpfung in Zeiten von COVID-19

In der jetzigen Zeit kommt uns als Schädlingsbekämpfer eine wichtige Rolle zu, da wir ein Teil des vorbeugenden Gesundheitsschutzes der Bundesrepublik Deutschland sind. Gewiss, wir können das Virus COVID-19 nicht bekämpfen, dennoch sorgt die Ausübung unserer Tätigkeit gerade in der jetzigen Situation dafür die Vektoren, die für andere Krankheiten verantwortlich zeichnen, einzudämmen oder gänzlich zu eliminieren.

Schädlingsfreiheit bedeutet in solchen Ausnahmesituationen einen zusätzlichen Schutz vor anderen Krankheitserregern. Ratten, Mäuse, Schaben, Bettwanzen, Flöhe und andere schädigende Organismen sind Träger von potenziellen Krankheitserregern. Sie machen jedoch auch Lebensmittel für den menschlichen Verzehr unbrauchbar. Dies gilt auch für die Vorprodukte unserer Lebensmittel und das Futter für unsere Nutztiere.

Wenn es auch von der Öffentlichkeit oder offiziellen Stellen kaum oder gar nicht wahrgenommen wird, – was in der aktuellen Situation auch nicht wirklich entscheidend ist-, unser aller Bemühungen den Befall von Schädlingen außerhalb und innerhalb der von Menschen genutzten Areale in einem kontrollierbaren Rahmen zu halten, leisten wir doch einen kleinen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Krise.

Zusätzliche Belastungen für das Gesundheitssystem und die Versorgung mit einwandfreien Lebensmitteln sind nun und in naher Zukunft zu vermeiden.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund,
Ihr Team von PECON PRO Schädlingsbekämpfung

Für weitere Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 besuchen Sie am besten die Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI).