Schädlich für Schädlinge –
Unschädlich für Mensch und Umwelt

Biologische Schädlingsbekämpfung – Orientierung an der Natur.

Biologische Schädlingsbekämpfung bei PECON PRO Schädlingsbekämpfung
Biologische Schädlingsbekämpfung schont die Gesundheit, die Umwelt und unser aller Ressourcen

Biologische Alternativen im Bereich der Schädlingsbekämpfung schonen die Gesundheit, die Umwelt und unser aller Ressourcen. Moderne Schädlingsbekämpfung ist deshalb gleichzeitig praktizierter Umweltschutz!

Chemische Bekämpfungsmittel müssen mit Vorsicht eingesetzt werden. Ihre Wirkstoffe können sich auf Oberflächen, Wänden, Böden und Einrichtungsgegenständen ablagern. Nach und nach werden sie so unkontrolliert an die Umwelt abgegeben. Dadurch gefährden Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gesundheit von Mensch und Tier. Außerdem besteht bei häufiger Anwendung die Gefahr, dass Schädlinge resistent gegenüber den Wirkstoffen werden.

Doch zum Glück lassen sich Schädlinge nicht nur mit der chemische Keule bekämpfen, sondern auch mit biologischen Alternativen. Der Vorteil dieser Art der Schädlingsbekämpfung: Sie schont die Gesundheit und unsere Ressourcen. Moderne und damit biologische Schädlingsbekämpfung ist deshalb auch praktizierter Umweltschutz. PECON PRO verfügt darin über langjährige Erfahrung und kann nachhaltige Erfolge vorweisen. Immer mehr umweltbewusste Unternehmen wenden sich deshalb an uns.

Nach oben ⇑

Schädlingen Dampf gemacht: Das Trockendampf-Verfahren

180 °C Trockendampfverfahren

Ein innovatives, effizientes System, um Bettwanzen erfolgreich zu bekämpfen, ist mit Trockendampf. Der Dampf ist für alle Arten von Oberflächen geeignet und dringt auch durch verschiedene Stoffschichten.

Zur Bekämpfung verwenden wir ein Gerät, das in einschlägige Labortests und -proben ergeben hat, dass dank der Behandlung mit gesättigtem bis zu 180° C erhitztem, trockenem Dampfstrahl 100% der Wanzeneier und -larven, sowie erwachsene Tiere vernichtet werden. Der Dampfauslass mit dieser hohen Temperatur ist dank des speziellen Steam Disinfector-Dampfgebers möglich.

Der patentierte Steam Disinfector (Polti-Patent) erzeugt die notwendige Hitze des Dampfes, um die  Eier, Larven und Insekten in wenigen Sekunden durch Wärmeschock abzutöten. Bei der Abgabe wird der Dampf mit dem Sanifizierungsmittel HP MeD gemischt, einer hydroalkoholischen Lösung, die auch in Gegenwart von Personen verteilt werden kann.

Ein weiterer Nebeneffekt des Dampfes ist die Beseitigung  von Gerüchen und die reinigende Wirkung.

Nach der Behandlung sind die Räume sofort wieder nutzbar.

Ein rückstandsfreies Verfahren unschädlich für Mensch, Produkt und Material und ganz ohne Insektizide.

Nach oben ⇑

Der Einsatz von Nützlingen.

Biologische Schädlingsbekämpfung – Bekämpfung durch natürliche Feinde bei PECON PRO
Bekämpfung durch natürliche Feinde

Der Nützling entgegnet der Vermehrung des Schädlings durch Fraß oder Parasitieren. Dazu setzt man Antagonisten ein, um den Schädlingsbefall einzugrenzen und zu beseitigen. Diese haben aber keinerlei Interesse am befallenen Produkt, denn sie ernähren sich ausschließlich von Ihren Zielorganismen.
Ist der Befall getilgt, sterben sie ab und eine weitere Vermehrung findet nicht mehr statt.

Auf Basis der Verhaltensweisen der Arten implementieren wir in Zusammenarbeit mit anerkannten Biologen und Instituten nachweislich die jeweils effektivste Maßnahme gegen die unerwünschten Besucher. Dabei werden zunächst die Schädlinge exakt bestimmt, die Schäden genau untersucht und vor allem die Ursachen ergründet. Diskret und neutral wird der Befall bewertet. Anschließend bringen wir gezielt die natürlichen Feinde der Schädlinge zum Einsatz. Diese bilden die effektivste und umweltverträglichste Variante nachhaltiger Gegenmaßnahmen.

Nach oben ⇑

Nichts als heiße Luft: Tödliches Klima für Schädlinge
– Thermische Entwesung

Umluftofen von ThermoNox bei PECON PRO Schädlingsbekämpfung
Umluftofen von ThermoNox

Zu den effektivsten Varianten der biologischen Schädlingsbekämpfung gehört auch die Thermische Entwesung.

Durch den Einsatz von modernsten Umluftöfen ist auch eine Bekämpfung in staubexplosionsgefährdeten Bereichen umweltfreundlich möglich. Bemerkenswert ist, dass Inventar und Maschinen in den Räumen verbleiben können – das spart Zeit und Geld und ist somit ein nicht unerheblicher wirtschaftlicher Faktor und trotzdem werden auch nicht sichtbare Bereiche bei dieser Behandlungsmethode erreicht.

Tatsache ist, dass ab 45°C die Denaturierung von Eiweiß und Enzymen einsetzt. Da Insekten in all ihren Stadien (Ei, Larve, Puppe oder adultes Tier) zum größten Teil aus Eiweiß bestehen, sterben sie ab, wenn sie längerer Zeit hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Eine exakte Temperaturtaktung vermeidet Hitzeschäden.

Die Behandlungsdauer beträgt zwischen 24 und 72 Stunden. Alle Räume können während der Behandlung betreten werden. Das ermöglicht exakte Kontrollmessungen um den Erfolg sicherzustellen. Das falsche Klima für Schädlinge reicht aus – ganz ohne Präparate und Umweltbelastung.
Nach oben ⇑